Manfred Junker – Jens Loh: Standards!

Manfred Junker – Jens Loh (Gitarre/Kontrabass): Standards!!!

 

Auch wenn für Manfred Junker und Jens Loh in anderen Besetzungen eigene Stücke oder „Spezial“-Programme im Vordergrund stehen und auch wenn es manchmal verpönt zu sein scheint:

In diesem Duo geht es nur um Standards – eine nie versiegende Inspirationsquelle und Material, mit dem sich immer noch so viel Neues und Spannendes machen lässt.

Folgen Sie den beiden Musikern auf ihrer Entdeckungsreise, erleben sie, was Spielfreude, Groove und subtile Arrangements bewirken können und wie Neues aus Bekanntem entsteht.

Manfred Junker erhielt nach seinem Studium an der Jazzschule St.Gallen ein Stipendium für das Berklee College of Music in Boston. Nach Unterricht bei renommierten Lehrern (Hal Crook, Ed Tomassi, Rick Peckham, Jim Kelly) und Auftritt bei der Konferenz der „International Association of Jazz Educators“ in Atlanta (01/1996) schliesst er im selben Jahr das Diplom mit „summa cum laude“ ab.

Zurück in Deutschland zieht Manfred Junker nach Konstanz, unterrichtet seither in der Schweiz und spielt vor allem mit seinen Bands, aber auch als Sideman regelmässig Konzerte.

Stilistisch fusst sein Spiel und seine Kompositionen zunächst im Bop, hat sich aber in den letzten Jahren sehr erweitert – Junkers Auseinandersetzung mit Geschichte und Gegenwart von Jazz und verwandten Musikstilen haben deutliche Spuren hinterlassen und machen Schubladendenken sinnlos.

Seine regelmässigen CD-Veröffentlichungen (bisher 13 unter eigenem Namen) festigen seinen Ruf als Bandleader und Komponisten, der beharrlich und kompromisslos seinen Weg geht.

Jens Loh begann im Alter von 6 Jahren das Geigenspiel und gelangte über den Umweg der Gitarre zum Kontrabass. Es folgten 8 Jahre Aufenthalt und Studium in den Niederlanden bei unter anderem Hein van de Geyn, die seine musikalische Sprache reifen ließen.

Neben Tätigkeiten mit Musikergrössen wie z.B. Richie Beirach, Nils Peter Molvaer, Ingrid Jensen, Eric Gravatt, Ack van Rooyen, Herbert Joos, Mark Soskin, Joo Kraus ist Jens Loh zu hören in Projekten wie dem Thomas Siffling Trio, Gee Hye Lee Trio, Duende, Sandi Kuhns Kuhnstoff und dem Patrick Manzecchi Trio.

Zahlreiche Tourneen durch den europäischen Kontinent, Afrika, Kanada, Indien, Russland, China und Südostasien, Auftritte auf renomierten Festivals wie z.B. dem North Sea Jazz Festival/NL, HIFA/Simbabwe, Getxo/Spanien, Kampen-Oslo, dem Jazzfestival Ibiza, das Mitwirken in der Hausband des niederländischen Radio 1 Programmes: “NCRV Hier en Nu Nieuwspoort” sowie diverse Radio-, Fernseh- und Filmproduktionen haben Jens als profilierten Bassisten etabliert.  Desweiteren ist Jens Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.