Manfred Junker – Dani Solimine

Guitarists´ Songs 

Manfred Junker und Dani Solimine spielen seit mittlerweile über zehn Jahren zusammen, zuerst im Quartett „A Touch of Swing“, die letzten Jahre aber immer mehr im Duo.

Die Stärken der beiden Gitarristen – Manfred Junker mehr als Solist, Dani Solimine als kompetenter Begleiter, der das Duo mit seiner siebensaitigen Gitarre oft wie ein Trio klingen lässt – werden in ihren Arrangements voll ausgespielt und zaubern für die Zuhörer ein abwechslungsreiches, immer swingendes Konzerterlebnis.

Für das neue Programm „Guitarists´ Songs“ hat das Duo Stücke anderer Jazzgitarristen ausgewählt und bearbeitet, die trotz eines weiten Bogens von Django Reinhardt über Wes Montgomery bis zu Pat Metheny einen homogenen Sound zulassen, dabei aber alles bieten, was Jazzgitarre so schön macht: Swing, Latin, Blues, Balladen & Groovestücke.

Manfred Junker hat sich nach seinem Studium an der Jazzschule St.Gallen und am Berklee College in den letzten 25 Jahren durch viele Konzerte und 13 eigene CDs einen Namen gemacht.

Dani Solimine lässt mit seinen Arrangements und seiner Begleitarbeit auf der 7-saitigen Gitarre jedes Ensemble grösser klingen. Als Autodidakt gründete er mit elf Jahren seine erste Band und ist seit 2001 als Berufsmusiker auf vielen CDs und in unzähligen Bands zu hören.